Das Kuratorium

Das Ranking der 101 besten Hotels Deutschlands wird nun schon im vierten Jahr von einem Kuratorium unterstützt. Die Expertise prominenter Mitstreiter auch aus anderen Branchen gibt dem 101-Besten-Ranking wertvollen Input. Diese Expertise hat sukzessive den Blick auf Fragen eröffnet, mit denen sich auch diese Rangliste auseinandersetzen muss, wenn sie weiterhin einen Beitrag zur Lösung der drängenden Probleme leisten will, mit denen sich die gesamte Hotellerie seit einigen Jahren verstärkt beschäftigen muss.

Wybcke Meier
TUI Cruises

»Hotels gibt es in so großer Vielfalt wie Gründe, diese zu besuchen. Doch wo sind die Hotels, die wirklich besonders sind, die Gastgeber, die ihre Gäste begeistern? Gerade heute, wo alle Informationen einen Fingertipp entfernt sind, liefert 101 eine profunde Bewertung und wertvolle Orientierung für die Wahl des richtigen Hotels. Ebenso wichtig ist die Würdigung der besten Leistungen für die, die sie erbringen.«

Annegret Wittmann-Wurzer
IU Internationale Hochschule

»Vermischung von realer und virtueller Welt, humanoide Serviceroboter, durch Algorithmen vorhersagbare Gastbedürfnisse Standards in der Hotellerie von morgen? Für mich ist und bleibt auch in Zukunft trotz eines kundenzentrierten, hoch technisierten Umfeldsoder gerade deshalbdie auf zwischenmenschlicher Interaktion beruhende, auf höchstes Serviceniveau ausgerichtete und situationsadaptiv-individualisierte Dienstleistung am Gast das Herzstück der Hotellerie.«

Petra Winter
Madame

»Viel Platz, Schönheit im Detail, Freundlichkeit und Verbindlichkeit. Die Croissants sind fluffig frisch, der Tee ist heiß (ja, auch die Zitrone und der Honig wurden nicht vergessen), der Blick ist herrlich. Ich bin gut ausgeschlafen, denn die Nacht war ruhig, keine Geräusche aus dem Nachbarzimmer und auf den Fluren, und das Zimmer ließ sich bestens abdunkeln. Bedingungen, die man von einem Fünf-Sterne-Haus erwarten dürfte. Klingt so einfach und ist doch so schwer. Ich kenne glücklicherweise einige Häuser, die all das können–einige davon stehen in diesem Buch.«

Michael Raschke
Handelsblatt

»Externe Schocks, wie Coronapandemie, Lieferkettenproblematik, Ukrainekrieg und in dessen Zuge Energie- und Versorgungskrise, stellen auch die Hotellerie vor große Herausforderungen. Was man dabei konstatieren muss: Viele Probleme, mit denen sich Hotels und Gastronomiebetriebe nun schon seit einiger Zeit auseinandersetzen müssen, lasteten latent seit Langem auf einer Branche, die lange Zeit prächtig prosperierte. Es wäre zu einfach zu sagen, dass sich die Hotellerie also an die eigene Nase fassen müsse das ist keine Lösung der Probleme. Doch die kritische Eigensicht und damit Einsicht, dass ökonomische Stellschrauben dafür da sind, um Dinge in bessere Bahnen zu lenken, muss die Grundlage sein. Ansätze jedenfalls sind klar erkennbar.«

Puneet Chhatwal
Indian Hotels Company

»Travel embodies the very essence of the human spirit as it exposes one to new places, people, cultures, and lifestyles. Today, we live in a borderless world where travel is no longer just a luxury but a necessity that fosters growth, encourages dialogue, and strengthens human capital. While the travel and hospitality industry will continue to make significant contributions to the global economy and overall employment significantly, what will truly define the sector in the future will be its pivotal role as a guardian of both, local culture, and the environment. In recent years, the world has witnessed a seismic shift, not just in decisionmaking and purchasing power, but also in the way, people perceive experiences while being cognizant of the impact of their actions on the planet. This shift will not just shape but revolutionize the hospitality sector as an enabler of authentic experiences, preserver of heritage, and driver of sustainable travel, while adapting to evolving trends and consumer behaviour.«

Peter Thuy
IU Internationale Hochschule

»Gravierender Fachkräftemangel und die Preissteigerungen in allen Bereichen prägen die Szenerie, in der sich die Spitzenhotellerie derzeit bewegen muss. Der Wettbewerb um Gäste und Mitarbeiter wird sich in den kommenden Jahren noch weiter verschärfen und im einen wie dem anderen Feld werden sich nur die Besten durchsetzen. Dass sich die 101 Besten dabei noch weiter vom Durchschnitt der Industrie absetzen werden, darf als ausgemacht gelten.«

Stephan Gerhard
Solutions Holding

»Die Jahre vor 2020 waren geprägt von stetigem Wachstum. Nun, nach der langen Zeit der Pandemie und angesichts des Kriegs in der Ukraine, der Energiepreisexplosion, steigender Zinsen, hoher Inflation und extremen Personalmangels muss sich die Hotellerie völlig neu sortieren. Was wie immer leichter gesagt als getan ist, unter anderem auch deshalb, weil zukünftige Reisefreudigkeit und verändertes Gästeverhalten im Moment einfach noch nicht einschätzbar sind. Was sich aber jetzt schon über alle Segmente und Standards hinweg zeigt: Buchungs- und Zahlungsbereitschaft gibt es nur dort, wo kompromisslose Qualität angeboten wird, ob nun im Service, im Design oder in der Hardware.«

Thomas Schreiner
Laurent Perrier

»Die Herausforderungen der Branche sind riesig. Ich wünsche mir von ganzem Herzen, dass die Branche dieses Szenario bewältigen wird. Die Auswahl der Hotels im deutschsprachigen Raum ist bemerkenswert und muss sich vom Standard hinter keiner Region der Erde verstecken. Das zeigen auch die 101 Besten.«

Carsten K. Rath
Founder

»Die vierte Auflage von ›Die 101 besten Hotels Deutschlands‹ zeigt abermals, wer Champions League in der Hotellerie spielt. Die Plätze in den Top 30 gestalteten sich wie ein Kopf-an-Kopf-Rennen, während sich die einzelnen Kategorien über eine spannende Dynamik innerhalb der Platzierungen charakterisieren. Die Hotellerie ist im Wandel, und das ist auch gut so!«

Die Grundsätze des Rankings

1Service Excellence
2Unabhängigkeit
3Zielsetzung
4Transparenz
5Keine Einflussnahme der Hotels
6Dialog
7Input
8Eingetragene Marke
9Veröffentlichung der Rankingergebnisse
10Aktualität

Die Moderatoren

Margit Lieverz
Moderatorin

Margit Lieverz, eine gelernte Köchin und studierte Hotelbetriebswirtin, ist eine vielseitige Persönlichkeit, die mit Leidenschaft als Moderatorin, Trainerin, Coach und Rednerin agiert. Ihre Liebe zu diesen Berufen spiegelt sich in ihrer lebendigen Herangehensweise wider, die von Neugier und Begeisterung geprägt ist. Mit Hingabe und Engagement taucht sie vollständig in ihre verschiedenen Rollen ein und findet darin Erfüllung.

Oliver Sequenz
Moderator

Oliver Sequenz ist ein facettenreicher Profi, der als TV-Moderator, Journalist, Sprecher und Trainer erfolgreich agiert. Mit seinem fundierten journalistischen Hintergrund und seiner charismatischen Präsenz bereichert er als TV-Moderator die Bildschirme. Seine vielseitigen Fähigkeiten als Sprecher verleihen seinen Projekten eine markante Stimme, während er als erfahrener Trainer sein Wissen und seine Begeisterung weitergibt.

Das Team

David Rath
Ideengeber & Gründer

Unser Ideengeber und Gründer. Mit seiner Leidenschaft und Kreativität hat er die Grundlage für die „101 Besten“ geschaffen. Davids Vision und Entschlossenheit sind der Antrieb der Erfolgs für unser Unternehmen.

board@i-sle.ch

+ 49 160 90 56 00 53

Johanna Seiler
Chief Operating Officer (COO)

Johanna ist für das operative und administrative Geschäft verantwortlich. Ihre Geschäftsführung ist entscheidend für den Unternehmenserfolg der „101 Besten“.

js@i-sle.ch

+41 41 588 00 19

Alisia Bauer
Director of Projects

Die kreative Projektleitung der „101 Besten“. Mit Talent und Leidenschaft bringt sie die Fäden für unser Buch und unsere herausragenden Veranstaltungen zusammen. Ihre Expertise sorgt dafür, dass alles reibungslos abläuft. Die treibende Kraft bei den „101 Besten“.

ab@i-sle.ch

+49 40 239685662

Fokko Becker
Partner, LL.M Rechtsanwalt

Rechtlich beraten und vertreten wird die Institute for Service- & Leadership Excellence durch Herrn Rechtsanwalt Fokko Becker, LL.M., namensgebender Sozius der 2007 gegründeten Kanzlei Ellmer Stratmann Becker Rechtsanwälte mit Sitz in Köln, welcher selbst unternehmerisch tätig ist und in der Beratungspraxis neben juristischen stets auch wirtschaftliche Aspekte im Blick behält.

board@i-sle.ch

Jan Ulrich
IT Manager

Unser sympathischer IT-Manager. Mit seiner Fachkenntnis und Expertise sorgt er für reibungslose IT-Abläufe und die Sicherheit unserer Plattformen.

board@i-sle.ch

Loreen Wißmann
Business Manager

Unsere zuverlässige Business Managerin. Mit ihrer exzellenten administrativen Koordination sorgt Loreen dafür, dass unser Team reibungslos arbeitet. Bei ihr laufen die roten Fäden der „101 Besten“ zusammen.

low@i-sle.ch

Lara Liese
Grafikdesignerin

Unsere kreative Grafikdesignerin, die mit ihrem herausragenden Talent und ihrer leidenschaftlichen Hingabe die visuelle Identität der „101 Besten“ gestaltet hat. Sie ist die kreative Kraft hinter der visuellen Exzellenz unseres Teams, und ihre Expertise fließt in all unsere Projekte ein. Willkommen in der Welt der Grafik, die von unserer talentierten Grafikdesignerin geschaffen wurde.

board@i-sle.ch

Annika Kränkel
Junior Project Manager

Die engagierte Junior Projektmanagerin bei den „101 Besten“, die für die Koordination und Umsetzung von Projekten im Unternehmen unterstützend tätig ist. Ihre Herangehensweise bei der Realisierung von Projekten trägt zum Erfolg der „101 Besten“ bei.

ak@i-sle.ch

040-239685663

 

Julia Achterberg
Event Coordination

Unsere effiziente Event Koordinatorin. Mit Schwerpunkt im Online Marketing steht sie unserer Projektleitung stets zur Seite.

board@i-sle.ch

Luis Vocke
Business Consultant

Unser präziser Business Koordinator. Mit Schwerpunkt im Bereich Rechnungswesen steht er unserer Business Managerin stets zur Seite.

board@i-sle.ch

Christina Lainer
Assistenz der Geschäftsführung
Janina Gregull
Assistant Project Manager
Stefanie Stahlnecker
Assistenz der Geschäftsführung